Feldwirtschaft


Basis unseres Betriebes ist der Bereich Feldwirtschaft. Auf insgesamt 1.700 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche bauen wir Futtergräser- und Leguminosen, Silomais, Winterweizen, Wintergerste, Raps sowie Getreideganzpflanzen zur Futtergewinnung an. Außerdem bewirtschaften wir rd. 250 ha Dauergrünland. Fast die gesamte Erzeugung an Feldfrüchten wird im eigenen Betrieb für das Milchvieh und die Biogaserzeugung in Form von Grassilage, Maissilage, Stroh, Heu und Futtergetreide eingesetzt. Ein Großteil der Düngung der Pflanzen erfolgt über die umweltgerechte Ausbringung der Gärreste aus der Biogasanlage. Hierbei handelt es sich um die ausgefaulten Reste der in die Biogasanlage eingesetzten Futterpflanzen und Rindergülle. Somit betreiben wir eine Kreislaufwirtschaft bei den Nährstoffen.

Im Bereich arbeitet ein erfahrenes Team von 13 gut ausgebildeten Mitarbeitern unter der Leitung von Anna-Maria Eid und Patrik Krahl. Für die Instandhaltung der Technik verantwortlich ist Landtechnikmeister Gerald Beck.

Dem Team der Feldwirtschaft steht ein umfangreicher Bestand an moderner Technik zur Verfügung. Hervorzuheben ist besonders der Einsatz von eigenen Spezialmaschinen. Unser Gülletrac vom Typ "Vredo" arbeitet  die Biogasgärreste bei der Ausbringung direkt in den Boden ein und reduziert so die ausbringungsbedingten Stickstoffverluste und Geruchsemissionen um mehr als 90% gegenüber dem Breitsprühen der Gülle. Zur Ernte der Futterpflanzen setzen wir einen leistungsfähigem Feldhäcksler "Claas Jaguar" ein.
Unsere Schlepperflotte als Standardmechanisierung besteht überwiegend aus modernen Maschinen der Marke Fendt.

 


 

contentbildfendt
Fendt mti Scheibenegge
contentbildguelle
Güllefahrzeug
johndeere
John Deere
claasjohn deere
Claas Jaguar mit Pick Up / John Deere mit Ladewagen